Konzept

Was erwartet Sie an der Mathilde-Hitzfeld-Schule?

Hier finden Sie Informationen zur Ganztagsschule, zur Schulsozialarbeit, zum Leselabor, zum Förderverein und zu den Freitags-AGs

Ganztagsschule

Der Ablauf des Ganztagsunterrichts

Seit dem Schuljahr 2016/2017 bietet unsere Schule ein Ganztagsangebot in offener Form an. Das bedeutet, die Eltern entscheiden gemeinsam mit ihren Kindern, ob sie das Ganztagsangebot in Anspruch nehmen. Der Ganztagsunterricht findet von Montag bis Donnerstag statt und endet um 16 Uhr. Freitags gibt es keinen Ganztagsunterricht. An diesem Tag endet der Unterricht für alle Schüler*innen um 13.05 Uhr.

Die Schülerinnen und Schüler gehen in zwei getrennten Gruppen zum Mittagessen. Um 12:20 Uhr gehen die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (Klasse 1-4) essen. Danach, um 13:05 Uhr die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Klasse 5-9). Das Mittagessen findet in unserer Mensa statt. Es wird von unserem FSJ-ler, Pädagogischen Fachkräften oder Lehrern begleitet. 

Unser Mittagessen liefert der Lautersheimer Gutshof. Wichtig ist für uns, dass viele der verwendeten Zutaten zur Herstellung der Speisen saisonal und regional eingekauft werden. Der Hof bezieht beispielsweise Äpfel von Enders aus Albisheim, Gemüse von der Markthalle in Grünstadt oder Milch vom Biohof Risser in Kerzenheim. Dadurch können kurze Wege und somit eine hohe Energieeffizienz gewährleistet werden. Viele der Lebensmittel haben also nur einen kurzen Weg, bis sie bei unseren Schülerinnen und Schülern auf dem Teller landen. Außerdem wird bei Nahrungsmitteln, die direkt beim Erzeuger gekauft werden, Verpackungsmüll vermieden. Somit können auch wir einen Teil zum Umweltschutz beitragen.

Unverträglichkeiten und andere Ernährungsformen

Ist ein Kind Vegetarier/in , hat eine Allergie oder eine Unverträglichkeit, wird darauf selbstverständlich Rücksicht genommen.

Getränke & Besonderheiten

Während des Mittagessens werden unsere Schülerinnen und Schüler auch mit Getränken versorgt. Zur Auswahl stehen Wasser und ein täglich wechselndes Teegetränk.

 

Nach dem Essen haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Auch hier werden sie vom FSJ-ler, Pädagogischen Fachkräften oder Lehrern begleitet und bei auftretenden Fragen unterstützt. Wenn die Schülerinnen und Schüler mit ihren Hausaufgaben fertig sind, dürfen sie auf den Schulhof. Dort gibt es ein Spielangebot.

Ab 14:30 Uhr werden verschiedene AGs angeboten, die täglich wechseln. Hier eine Auswahl unserer AGs:

  • Fördergruppe Mathe
  • Fördergruppe Deutsch
  • Sport
  • Musik/ Chor
  • Basteln
  • PC
  • Berufs- und Lebensvorbereitung
  • Girls
  • Wald

Schulsozialarbeit

Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit

Seit dem Schuljahr 2012/2013 gibt es die Schulsozialarbeit an der Mathilde-Hitzfeld-Schule. Mit einem Umfang von 33 Stunden pro Woche ist Frau Dreizler hier in dieser Funktion tätig.

Ihre Arbeit umfasst die Beratung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern, Personensorgeberechtigten und Lehrkräften. Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte gehören ebenso zu ihren Aufgaben, wie die Arbeit mit einzelnen Schülern, z.B. Bei der Konfliktbearbeitung.

Leselabor

"Kein Kind soll ohne ausreichende Kenntnisse im Lesen unsere Schule verlassen!"

Dieses Ziel haben wir bereits vor einigen Jahren formuliert und setzen in jedem Jahr alles daran, dieses Ziel immer wieder zu erreichen. So nimmt das Lesen im Unterricht aller Klassen einen breiten Raum ein. Auch verfügen wir über eine gut ausgestattete und gemütliche Schulbücherei, um den Kindern einen Anreiz zum Lesen zu geben und sie mit genügend Lesestoff zu versorgen.  Eine große Auswahl an Büchern für jede Altersstufe hilft ebenfalls, Lesen attraktiver zu machen und Spaß am Lesen zu wecken.

In der Regel haben alle Kinder den Leselernprozess spätestens am Ende des 4. Schuljahres beendet. Wenn dies in Einzelfällen nicht gelungen ist, besuchen die Kinder in der 5. Klasse das Leselabor. Dort werden in einer Kleinstgruppe in Form eines Lehrgangs wichtige und schwierige Elemente des Leselernprozesses wiederholt und geübt. Im Anschluss an den Lehrgang fördert das Lesen eines ganzen Buches das flüssige und sinnerfassende Lesen.

So gelingt es bei fast allen Schüler*innen, die Leseleistungen entscheidend zu verbessern.

Förderverein

Die Aufgaben, Zuschüsse und Mitgliedschaft des Fördervereins

Seit Oktober 1989 gibt es den Förderverein an unserer Schule. Sinn und Zweck des Vereins ist die Förderung der Schüler durch Übernahme von Kosten für pädagogische Lehr- und Lernmittel sowie Zuschüssen zu Klassenfahrten

Der Förderverein finanziert außerdem:

  • Erste-Hilfe-Kurse für Abschlussklassen
  • Schlittenfahrten auf den Donnersberg

Zuschüsse gibt er beispielsweise für

  • Abschlussklassenfahrten
  • Verschiedene Theateraufführungen
  • Fahrten ins Eisstadion nach Mainz
  • Fahrt zur Berufsberatung

Für den geringen Jahresbeitrag von nur 12 € können Sie sinnvoll unterstützen. Bitte helfen Sie mit. Der Mitgliederbeitrag ist übrigens steuerlich absetzbar, da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Sprechen Sie uns an.

DSC_0616

Freitags-Arbeitsgemeinschaften

Für die Klassenstufen 7-9

Zum Wochenausklang finden freitags in der 5. und 6. Stunde unsere Freitags- AG’s statt. Die Angebote der AG’s wechseln jedes Jahr. Die Schüler*innen dürfen zum Schuljahresbeginn ihre Wünsche äußern und werden dann entsprechend für ein Schuljahr eingeteilt. Folgende AG’s werden angeboten:

  • Fußball
  • Seidenmalerei
  • Video
  • Englisch

Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache

Kontaktdaten